Musschenberg – Beek-Ubbergen
B17
Beek-ubbergen
1949

Musschenberg – Beek-Ubbergen

Beek
Ein Teil der heutigen Ortschaft Beek gehörte bis 1949 zu Deutschland. Hier lagen Landgüter wie der Wylerberg und berühmte Ausflugslokale wie Startjeshof, Grote Musschenberg und Kleine Musschenberg. Der Kleine Musschenberg überstand den Zweiten Weltkrieg und hält die touristische Tradition von Beek aufrecht, nun aber auf niederländischem Hoheitsgebiet.

Grenze
Seit Jahrhunderten verlief die Grenze zwischen den Herzogtümern Geldern und Kleve (und später zwischen den Niederlanden und Deutschland) mitten durch das heutige Keteltal und ostwärts entlang des Rijksstraatweg. Die Hügel östlich von Beek, unter anderem der Musschenberg und der Duivelsberg, gehörten demnach zu Deutschland. Am Fuße des Musschenbergs stand bereits seit dem 17. Jahrhundert ein Bauernhof mit Herberge. Dessen Name soll sich von dem örtlichen Dialektwort für Waldmeister (der in bestimmten Gegenden Mösch heißt) herleiten. 

Musschenberg
Im 19. Jahrhundert führte die deutsche Familie Maas das Café De Kleine Musschenberg und den dahinterliegenden Bauernhof mit Ställen und Äckern. Nahe Verwandte besaßen das international bekannte Hotel De Groote Musschenberg, etwas weiter zur Grenze mit den Niederlanden gelegen. Dort befanden sich direkt vor der Tür der deutsche Grenzposten und die Endhaltestelle der Straßenbahn nach Kleve. Bei Niederländern war das Hotel äußerst beliebt, unter anderem da man dort keine feste Sperrstunde einhielt. 1944 lag Beek einige Monate an der Front und die Familie Maas wurde mit den anderen Bewohnern im Lager Vught interniert.

Krieg
Nach dem Krieg annektierte die niederländische Regierung einige deutsche Gebiete als Reparationen für erlittene Kriegsschäden. Die Grenze bei Beek wurde einige Kilometer nach Osten verlegt, sodass die touristisch attraktiven Teile zu den Niederlanden geschlagen wurden. Die Familie Maas kehrte zurück, aber der Groote Musschenberg war zerstört und der Kleine Musschenberg stark ramponiert. Mit großem Arbeitsaufwand setzte die Familie das Café wieder instand. Alle Familienmitglieder erhielten die niederländische Staatsbürgerschaft – bis auf einen Sohn, der sich entschied, Deutscher zu bleiben. Das heutige Hotel-Restaurant befindet sich noch stets im Besitz der Familie Maas. 

Beek-Ubbergen - Musschenberg

4-ubbergen-de-musschenberg
5:03