Dampfeisenbahn VSM – Beekbergen
I13
Lieren
1887

Dampfeisenbahn VSM – Beekbergen

Dampfeisenbahn VSM – Beekbergen
Dampfeisenbahn VSM – Beekbergen
Dampfeisenbahn VSM – Beekbergen
Dampfeisenbahn VSM – Beekbergen
Dampfeisenbahn VSM – Beekbergen
Dampfeisenbahn VSM – Beekbergen
Dampfeisenbahn VSM – Beekbergen
Dampfeisenbahn VSM – Beekbergen
Dampfeisenbahn VSM – Beekbergen
Dampfeisenbahn VSM – Beekbergen

Früher zogen schwere Lokomotiven ihre Dampffahnen durch die schöne Landschaft der Veluwe. Die Eisenbahn erweiterte nicht nur den Lebensradius der Einwohner dieser Region, sondern gab auch der Papierindustrie einen zusätzlichen Impuls. Die Dampfeisenbahn-Gesellschaft „Veluwsche Stoomtrein Maatschappij“ hält die Erinnerung an diese Zeit bis heute lebendig. 

König Wilhelm III.
Im Jahre 1887 veranlasste der niederländische König Wilhelm III. den Bau der Eisenbahnstrecke Dieren–Apeldoorn–Zwolle. Der König wollte damit die wirtschaftliche Entwicklung der Region fördern, es kam ihm jedoch auch nicht ungelegen, dass auf diese Weise eine komfortable Verbindung zwischen seinem Schloss Palais Het Loo und seinem bevorzugten Landsitz Hof te Dieren entstand. Wilhelm III. konnte direkt vor dem Palais auf einem eigens für ihn angelegten Bahnhof zusteigen. Mit dem Bau dieser Bahnstrecke trat der König in die Fußstapfen seines Großvaters Wilhelm I., der den Apeldoornkanal angelegt hatte.

Industrie
Als die Bahntrasse Ende des 19. Jahrhunderts angelegt wurde, war das Reisen mit der Eisenbahn die modernste und schnellste Art der Fortbewegung. Durch sie wurde nicht nur die Bevölkerung mobiler, auch der Güterverkehr nutzte immer häufiger die Schiene und davon profitierten insbesondere die Papierfabriken. Ironischerweise ersetzte die Bahnstrecke Wilhelms III. in ihrer Bedeutung für die Wirtschaft den Kanal seines Großvaters. Kanal und Bahnstrecke deckten in etwa dieselbe Strecke ab und konkurrierten folglich miteinander. 

Die Veluwer Dampfeisenbahn-Gesellschaft
Im 20. Jahrhundert bekam wiederum die Bahnlinie Konkurrenz, und zwar durch den Transport mit Lkw. Der Passagierverkehr der Bahn wurde bereits 1947 eingestellt, der letzte Güterzug fuhr 1984. Die Verbindung wird allerdings seit 1975 auf Initiative der privaten „Veluwsche Stoomtrein Maatschappij“ (VSM) am Leben gehalten. Die VSM sammelt und wartet alte Lokomotiven und Eisenbahnwaggons. Immer, wenn sie diese alten (Dampf-)Züge fahren lässt, wird ein schöner Abschnitt der Geschichte der Veluwe wieder erlebbar. Abfahrtsort ist der alte Bahnhof von Beekbergen.   

Dampfeisenbahn VSM – Beekbergen
Dampfeisenbahn VSM – Beekbergen
Dampfeisenbahn VSM – Beekbergen
Dampfeisenbahn VSM – Beekbergen
Dampfeisenbahn VSM – Beekbergen
Dampfeisenbahn VSM – Beekbergen
Dampfeisenbahn VSM – Beekbergen
Dampfeisenbahn VSM – Beekbergen
Dampfeisenbahn VSM – Beekbergen
Dampfeisenbahn VSM – Beekbergen

Bekijk de video