Ellecom – Die Hölle von Ellecoms
L23
Ellecom
1945

Ellecom – Die Hölle von Ellecoms

Ellecom – Die Hölle von Ellecoms
Ellecom – Die Hölle von Ellecoms
Ellecom – Die Hölle von Ellecoms
Ellecom – Die Hölle von Ellecoms
Ellecom – Die Hölle von Ellecoms
Ellecom – Die Hölle von Ellecoms

Auf dem alten Landgut nordöstlich von Arnheim befand sich seit 1941 ‚die Schule des Bösen‘: die SS-Schule Avegoor. Für die 139 Juden, die hier arbeiten mussten, war es die ‚Hölle von Ellecom‘.

Avegoor
Das Anwesen in Avegoor stammt aus dem Jahre 1356 das Landhaus, wurde im Jahre 1847 gebaut. Am 1. Mai 1941 lieβ sich hier eine Schule der Niederländischen SS nieder. Ab Oktober dieses Jahres leitete der ehemalige Befehlshaber des SS-Wachbataillon Nord-West, Hauptsturmführer Alfons Brendel, die Schule. Der 29 jährige Brendel stammte aus Beiern und hatte vor dem Krieg Geschichte und Philosophie studiert. Bei der SS hatte er Sport unterrichtet. Er legte groβen Wert auf eine paramilitärische Ausbildung der niederländischen Freiwilligen, die in Gruppen in einer Lehranstalt der SS untergebracht waren. Sie lernten wie man mit Waffen umgehen musste und wurden unterrichtet in der ‚Einstellung zum Leben‘. Sie lernten auch wie sie mit den 139 Juden, die aus Amsterdam, Rotterdam und Den Haag nach Ellecom gebracht worden waren, umzugehen hatten. Laut Nazi-Ideologie waren sie schließlich ’nicht-arisch‘ und damit ‚Untermenschen‘.

Ellecom – Die Hölle von Ellecoms
Ellecom – Die Hölle von Ellecoms
Ellecom – Die Hölle von Ellecoms
Ellecom – Die Hölle von Ellecoms
Ellecom – Die Hölle von Ellecoms
Ellecom – Die Hölle von Ellecoms
NL 23 - Ellecom
5:43