Elst – Grote Kerk
M36
Elst
750

Elst – Grote Kerk

Elst – Grote Kerk
Elst – Grote Kerk
Elst – Grote Kerk
Elst – Grote Kerk
Elst – Grote Kerk
Elst – Grote Kerk
Elst – Grote Kerk
Elst – Grote Kerk

An der Stelle der Großen Kirche lag schon in der Urgeschichte ein Freilichtheiligtum. Anschließend bauten die Römer hier den größten galloromanischen Tempel nördlich der Alpen.

Werenfried
Werenfried starb im August 760. Sowohl Elst als auch Westervoort wollten den toten Evangelienprediger in ihrer Mitte behalten. Die beiden Dörfer vereinbarten, den Sarg mit der Leiche auf einem Floß auf den Rhein zu setzen und den Ort seiner letzten Ruhestätte davon abhängig zu machen, wohin das Floß treiben würde. Das Floß trieb in Richtung Elst, wo Werenfried demzufolge begraben wurde.

Sankt Martin
Die von Werenfried gegründete Kirche von Elst war, wie die meisten Kirchen jener Zeit, dem heiligen Martin geweiht. Im 10. oder 11. Jahrhundert wurde diese Kirche durch eine romanische Kirche ersetzt. Die heutige Kirche ist wiederum ein späterer Bau, errichtet um 1483. Diese neue Kirche wurde Werenfried geweiht. Nach dem Beitritt Gelderns zur Republik der Sieben Vereinigten Niederlande (1579) wurde die Ausübung des Katholizismus verboten. Die Kirche geriet in die Hände der Protestanten, und sie ist auch heute noch protestantisch.

Zweiter Weltkrieg
Im September 1944 lag die Kirche in der Schusslinie der Operation Market Garden. Die Kriegsfront zog sich danach ein halbes Jahr lang quer durch die Betuwe. Die Kirche wurde in dieser Zeit schwer beschädigt.

Reliquien
Die sterblichen Überreste von Werenfried wurden 925 aus der unterirdischen Grabkammer in einen Reliquienschrein in der Kirche gebracht. Der größte Teil der Reliquien wurde allerdings 1588 während eines Bildersturms zerstört. Ein kleiner Teil konnte gerettet werden und landete schließlich in Emmerich. Leider hat der Zweite Weltkrieg auch in Emmerich schwer gewütet. Von Werenfried ist heute nur noch ein einziger kleiner verbrannter Knochen übrig geblieben.

Elst – Grote Kerk
Elst – Grote Kerk
Elst – Grote Kerk
Elst – Grote Kerk
Elst – Grote Kerk
Elst – Grote Kerk
Elst – Grote Kerk
Elst – Grote Kerk
m36-nl_lo
3:14