Heukelum – Schloss Merckenburg
B33
Heukelum
1289

Heukelum – Schloss Merckenburg

Heukelum – Schloss Merckenburg
Heukelum – Schloss Merckenburg
Heukelum – Schloss Merckenburg
Heukelum – Schloss Merckenburg
Heukelum – Schloss Merckenburg
Heukelum – Schloss Merckenburg
Heukelum – Schloss Merckenburg
Heukelum – Schloss Merckenburg
Heukelum – Schloss Merckenburg
Heukelum – Schloss Merckenburg
Heukelum – Schloss Merckenburg
Heukelum – Schloss Merckenburg

Schloss Heukelum, seit jeher auch Merckenburg genannt, liegt vor den Toren der alten Festungsstadt Heukelum, an der Grenze zwischen den Provinzen Gelderland und Südholland. Die berühmte Familie van Arkel ließ die Burg um das Jahr 1286 errichten. Damals war das Schloss eine robuste Burg mit Türmen, einem Innenhof, einem doppelten Burggraben und einer Vorburg. Heute erweckt das Anwesen eher den Anschein eines Landguts aus dem 18. Jahrhundert.

Vision
Der Grund, weshalb Jan van Arkel die Burg um das Jahr 1286 erbauen ließ, ist in den Kreuzzügen zu suchen. Als der Ritter Jan van Arkel während des fünften Kreuzzugs vor den Mauern Jerusalems lagerte, hatte er eine Vision. Der Überlieferung nach erschien ihm der Erzengel Gabriel über den Mauern Jerusalems und sprach: „Geh, wohin dich dieser Schwan führen wird und errichte dort deine Burg“. Jan van Arkel folgte dem Schwan mit seinem Schiff und als dieser in Heukelum nistete, erteilte er seiner Familie den Auftrag, an dieser Stelle eine Burg zu bauen.

Arkelscher Krieg
Die Burg Heukelum war eine der neun Burgen, die den Einfluss der Familie an der unruhigen Grenze zwischen Geldern und Holland stärken sollten. Während des Arkelschen Krieges (1401-1412) wurden außer Heukelum alle Burgen der Familie zerstört. Schloss Heukelum ist somit das einzig verbliebene Stammschloss der Familie van Arkel. Nach dem Krieg blieb Heukelum noch lange eine sogenannte Hohe Herrlichkeit: ein Ministaat mit eigener Münze und verschiedenen Vorrechten.

Wasserlinie
Im Katastrophenjahr 1672 marschierten die Truppen des französischen Königs Ludwig XIV. Richtung Holland. Sie wurden von der „Holländischen Wasserlinie“ aufgehalten. Daraufhin plünderten die Franzosen alle Bauwerke südlich dieser temporären Grenze und steckten sie in Brand. Auch Schloss Heukelum, mittlerweile eine veraltete Festungsanlage, entging diesem Schicksal nicht. Die Burg und die Stadt Heukelum wurden schwer beschädigt. Es erscheint fast wie ein Wunder, dass der mittelalterliche Torturm die Zerstörung überstand. An den alten Turm wurde 1732 ein doppeltes Amsterdamer Grachtenhaus angebaut. Heute wird Schloss Heukelum privat bewohnt und ist nicht öffentlich zugänglich. 

Heukelum – Schloss Merckenburg
Heukelum – Schloss Merckenburg
Heukelum – Schloss Merckenburg
Heukelum – Schloss Merckenburg
Heukelum – Schloss Merckenburg
Heukelum – Schloss Merckenburg
Heukelum – Schloss Merckenburg
Heukelum – Schloss Merckenburg
Heukelum – Schloss Merckenburg
Heukelum – Schloss Merckenburg
Heukelum – Schloss Merckenburg
Heukelum – Schloss Merckenburg
B 33 Kasteel Merckenburg Heukelum VIDEO 25052013
3:25