Nimwegen – Mariken van Nieumeghen
M18
Nijmegen
1500

Nimwegen – Mariken van Nieumeghen

Nimwegen – Mariken van Nieumeghen
Nimwegen – Mariken van Nieumeghen
Nimwegen – Mariken van Nieumeghen
Nimwegen – Mariken van Nieumeghen
Nimwegen – Mariken van Nieumeghen
Nimwegen – Mariken van Nieumeghen
Nimwegen – Mariken van Nieumeghen
Nimwegen – Mariken van Nieumeghen
Nimwegen – Mariken van Nieumeghen
Nimwegen – Mariken van Nieumeghen

Mariken van Nieumeghen ist zweifellos die bekannteste Figur der langen Nimweger Geschichte. Ihre Geschichte wird in der ganzen Welt erzählt. Sie ist die Hauptperson in einem Mirakelspiel, das um 1500 entstand und zum größten Teil in Nimwegen spielt.

Rederijker
Die Geschichte gilt als Höhepunkt des Rederijker-Theaters in den Niederlanden. Rederijker – übersetzt etwa: die Rhetoriker -erzählten Geschichten und schrieben Gedichte, sangen Lieder und spielten zu besonderen Gelegenheiten Theater. Sie hielten auch Wettkämpfe in Redekunst ab. Mariken van Nieumeghen war eines der Siegerstücke. 1515 erschien Mariken zum ersten Mal gedruckt bei einem Antwerpener Herausgeber.

Mariken und Moenen
Mariken ist ein Mädchen, das für ihren Onkel, einen Priester, in der Stadt Nimwegen Einkäufe erledigen muss. Als es dunkel wird, will sie bei ihrer Tante übernachten, diese schickt sie aber fort. Verzweifelt verlässt sie die Stadt und trifft Moenen, einen charmanten jungen Mann – in Wirklichkeit der Teufel in Verkleidung. Gemeinsam mit Moenen bricht sie nach Antwerpen auf und führt sieben Jahre lang ein ausschweifendes Leben. Schließlich kehrt sie nach Nimwegen zurück und kommt zur Besinnung. Um Buße zu tun, verbringt sie sieben Jahre betend, mit Eisenringen um den Hals, in einem Kloster. Am Ende ist Gott, dank der Vermittlung Marias, bereit, ihr zu vergeben.

Mirakelspiel
Die Geschichte von Mariken ist ein mittelalterliches Mirakelspiel: ein religiöses Theaterstück, in dem das Gotteswunder einen wesentlichen Teil der Geschichte ausmacht. Im Stück steckt eine überdeutliche Botschaft: Man kann auch noch so schrecklich sündigen, durch aufrechte Reue und Buße ist Vergebung immer erreichbar.

Nimwegen
Die Schlüsselszenen zu Beginn und am Ende des Theaterstücks spielen in Nimwegen. Auf dem Grote Markt steht inzwischen ihr Denkmal. Es ist die Figur der unschuldigen Mariken, die mit ihrem Korb Einkäufe in der großen Stadt erledigen will.

Nimwegen – Mariken van Nieumeghen
Nimwegen – Mariken van Nieumeghen
Nimwegen – Mariken van Nieumeghen
Nimwegen – Mariken van Nieumeghen
Nimwegen – Mariken van Nieumeghen
Nimwegen – Mariken van Nieumeghen
Nimwegen – Mariken van Nieumeghen
Nimwegen – Mariken van Nieumeghen
Nimwegen – Mariken van Nieumeghen
Nimwegen – Mariken van Nieumeghen

Bekijk de video