‘s-Heerenberg – Schloss Huis Bergh
M88
's-heerenberg
1556

‘s-Heerenberg – Schloss Huis Bergh

‘s-Heerenberg – Schloss Huis Bergh
‘s-Heerenberg – Schloss Huis Bergh
‘s-Heerenberg – Schloss Huis Bergh
‘s-Heerenberg – Schloss Huis Bergh
‘s-Heerenberg – Schloss Huis Bergh
‘s-Heerenberg – Schloss Huis Bergh
‘s-Heerenberg – Schloss Huis Bergh
‘s-Heerenberg – Schloss Huis Bergh
‘s-Heerenberg – Schloss Huis Bergh
‘s-Heerenberg – Schloss Huis Bergh
‘s-Heerenberg – Schloss Huis Bergh
‘s-Heerenberg – Schloss Huis Bergh
‘s-Heerenberg – Schloss Huis Bergh
‘s-Heerenberg – Schloss Huis Bergh

„Kasteel Huis Bergh“ ist eines der imposantesten Schlösser der Niederlande. Das kommt nicht nur durch seine sorgfältig restaurierten und intakten Original-Elemente, sondern auch durch die herrschaftliche Lage innerhalb eines Festungswalls. Das Schloss besitzt einzigartige Werke mittelalterlicher Kunst, die der Textilmagnat Van Heek gesammelt hat.

Die Grafen van Bergh
Die Geschichte des Schlosses nimmt vermutlich im 11. Jahrhundert ihren Anfang mit einer so genannten „Motte“, einer Turmhügelburg. In den Jahrhunderten danach wurde das Schloss fortlaufend erweitert. Die Besitzer des Schlosses, die Herren van Bergh, besaßen im Mittelalter viel Macht. Berühmtester Spross des Geschlechtes ist Willem IV. van den Bergh. Er heiratete 1556 Maria von Nassau, die älteste Schwester Wilhelms von Oranien. Zusammen bekamen sie 17 Kinder. Willem IV. kämpfte einige Zeit auf Seiten der Oranier, lief dann aber zu den katholischen Spaniern über.

Hohenzollern
1712 kam die Grafschaft Bergh in den Besitz des süddeutschen Adelshauses Hohenzollern-Sigmaringen. Die Hohenzollern spielten eine zentrale Rolle in der europäischen Politik. So wäre Leopold von Hohenzollern (1835–1905) neben seiner Funktion als Graf van Bergh auch beinahe zum König Spaniens gekrönt worden. Sein Sohn Ferdinand wurde König von Rumänien. Aber die Hohenzollern vergaßen auch ihre Grafschaft nicht: 1897 spendete Leopold 51.000 Gulden für den Bau der Pancratiuskerk, einer Kirche in ’s-Heerenberg.

Van Heek
1912 erwarb der Textilfabrikant Jan Herman van Heek aus Enschede das Schloss. Van Heek war ein echter Mäzen: Er nutzte sein enormes Vermögen zur Förderung von Natur und Kultur. So rettete er auch das Schloss Kasteel Doornenburg vor dem sicheren Verfall. Van Heek ließ Huis Bergh restaurieren und brachte seine Sammlung mittelalterlicher Kunst hier unter. Später überschrieb er das Schloss mitsamt aller darin befindlichen Besitztümer der Allgemeinheit. Dazu gehörten unter anderem auch ein überdachtes Spielfeld, der Park und die noch heute existierende Kornmühle in Zeddam.

‘s-Heerenberg – Schloss Huis Bergh
‘s-Heerenberg – Schloss Huis Bergh
‘s-Heerenberg – Schloss Huis Bergh
‘s-Heerenberg – Schloss Huis Bergh
‘s-Heerenberg – Schloss Huis Bergh
‘s-Heerenberg – Schloss Huis Bergh
‘s-Heerenberg – Schloss Huis Bergh
‘s-Heerenberg – Schloss Huis Bergh
‘s-Heerenberg – Schloss Huis Bergh
‘s-Heerenberg – Schloss Huis Bergh
‘s-Heerenberg – Schloss Huis Bergh
‘s-Heerenberg – Schloss Huis Bergh
‘s-Heerenberg – Schloss Huis Bergh
‘s-Heerenberg – Schloss Huis Bergh
M 88 Kasteel Huis Bergh 25052013
2:53