Wapenveld – Apeldoornkanal
I11
Wapenveld
1829

Wapenveld – Apeldoornkanal

Wapenveld – Apeldoornkanal
Wapenveld – Apeldoornkanal
Wapenveld – Apeldoornkanal
Wapenveld – Apeldoornkanal
Wapenveld – Apeldoornkanal
Wapenveld – Apeldoornkanal

Der Apeldoornkanal wurde auf Initiative König Wilhelms I., des „Kanalbauers“, gegraben. In erster Linie diente er dazu, den Handel in der Region voranzutreiben, später wurde er zu einer durchgehenden Fahrtroute ausgebaut. Seit 1972 ist der Kanal geschlossen, allerdings gibt es weitreichende Pläne, einen Teil wieder schiffbar zu machen.

Wilhelm I., der Kanalbauer
In der Zeit um 1800 gab es kaum befestigte Straßen und noch keine Eisenbahnen. Die wichtigsten Transportwege waren Kanäle. Das erklärt, warum König Wilhelm I. den Auftrag gab, einen 32 km langen Kanal von Apeldoorn über Heerde bis an die IJssel bei Hattem zu graben. Er bezahlte ihn aus eigenen Mitteln und versuchte so, die Wirtschaft in Apeldoorn und Umgebung anzuregen. Das geschah nicht ganz ohne Eigennutz, denn auch sein Sommerpalais Het Loo profitierte davon. Der Kanal wurde 1829 eröffnet. Etwa 40 Jahre später wurde er bis an die IJssel bei Dieren verlängert.

Rückgang der Bedeutung
Ab dem Ende des 19. Jahrhunderts erhielt der Kanal Konkurrenz durch die Eisenbahn. Während des Zweiten Weltkriegs, genauer gesagt im Jahre 1940, wurden alle 42 beweglichen Brücken von der niederländischen Armee gesprengt. Nach dem Krieg wurden sie wiederaufgebaut, aber die Schnellstraßen und der zunehmende Lastwagenverkehr übernahmen die Aufgaben des Warentransports per Schiff. Daher wurde dieses nördliche Teilstück des Kanals 1962 geschlossen, das südliche folgte 1972.

Neues Leben für den Apeldoornkanal
Gegenwärtig blickt man mit Bedauern auf die Schließung des Apeldoornkanals zurück. Er ist nicht nur ein bedeutendes kulturhistorisches Monument und eine Quelle der Kanalromantik, sondern wäre auch für Vergnügungsfahrten von großem Vorteil. Im Jahre 2012 hat die Provinz Gelderland einen stattlichen Betrag zur Verfügung gestellt, um einen Kanalabschnitt wieder schiffbar zu machen. 

Wapenveld – Apeldoornkanal
Wapenveld – Apeldoornkanal
Wapenveld – Apeldoornkanal
Wapenveld – Apeldoornkanal
Wapenveld – Apeldoornkanal
Wapenveld – Apeldoornkanal
I11 Apeldoorns Kanaal
2:39