Wolfheze – Verschwundenes Dorf Wolfheze
M10
Wolfheze
1000

Wolfheze – Verschwundenes Dorf Wolfheze

Wolfheze – Verschwundenes Dorf Wolfheze
Wolfheze – Verschwundenes Dorf Wolfheze
Wolfheze – Verschwundenes Dorf Wolfheze
Wolfheze – Verschwundenes Dorf Wolfheze
Wolfheze – Verschwundenes Dorf Wolfheze
Wolfheze – Verschwundenes Dorf Wolfheze
Wolfheze – Verschwundenes Dorf Wolfheze
Wolfheze – Verschwundenes Dorf Wolfheze
Wolfheze – Verschwundenes Dorf Wolfheze
Wolfheze – Verschwundenes Dorf Wolfheze

Wolfheze ist ein altes Dorf in der Veluwe, das im 17. Jahrhundert in Gänze verschwunden ist. Erst vor Kurzem wurde das Dorf wiederentdeckt und wir können etwas mehr über seine Geschichte sagen.

Heldring
Anfang des 19. Jahrhunderts wanderte Pfarrer O.G. Heldring mit einem Freund über die Heide nach Heelsum. Er wurde von einem Bewohner der Gegend auf eine Warft mit dem Namen Kappellenhügel hingewiesen. Heldring ließ ein Stück Tuffstein auf die Erde fallen und hörte das hohle Echo eines Gewölbes. Daraufhin begann 1846 eine Ausgrabung, die allerdings schnell eingestellt wurde, da der Eigentümer des Geländes keine Zustimmung gegeben hatte.

Weitere Ausgrabungen
Erst auf Drängen des Oosterbeek’schen Ingenieurs Groneman wurde 1888 mit einer weiteren Ausgrabung begonnen. Man entdeckte tatsächlich die Reste eines alten Kirchleins, mit vielen Grabsteinen. Die Skelette zerfielen zu Staub, sobald man sie berührte. Gewölbe wurden allerdings nicht gefunden.

Rekonstruktion
In den vergangenen zehn Jahren wurden neue Untersuchungen angestellt. Wenn wir die Ergebnisse der archäologischen und der historischen Forschung kombinieren, bekommen wir ein gutes Bild von der Geschichte. Alt-Wolfheze hat seinen Ursprung schon im 9. Jahrhundert. Die Kirche aus Tuffstein wurde im 11. Jahrhundert errichtet. Das kleine Dorf genoss eine gewisse Bekanntheit wegen seiner Lage an wichtigen Straßen und des Status als Pfarrkirche. Aber aufgrund der Konkurrenz durch Heelsum und Doorwerth verlor das Dorf allmählich an Bedeutung.

Spanier
Lange Zeit nahm man an, dass Wolfheze durch Plünderungen der Spanier im Jahre 1585 zugrunde ging. Aber das Dorf war damals schon zum größten Teil verlassen. Die Kirche wurde wahrscheinlich schon nicht mehr genutzt. Was von der Kirche an Steinen übrig war, wurde 1624 einem Händler verkauft. Das Einzige, was von Wolfheze übrig blieb, war das Wildförsterhaus, in dem der Waldaufseher wohnte. Aber auch dieses Haus ging verloren: Es brannte 1826 ab.

Wolfheze – Verschwundenes Dorf Wolfheze
Wolfheze – Verschwundenes Dorf Wolfheze
Wolfheze – Verschwundenes Dorf Wolfheze
Wolfheze – Verschwundenes Dorf Wolfheze
Wolfheze – Verschwundenes Dorf Wolfheze
Wolfheze – Verschwundenes Dorf Wolfheze
Wolfheze – Verschwundenes Dorf Wolfheze
Wolfheze – Verschwundenes Dorf Wolfheze
Wolfheze – Verschwundenes Dorf Wolfheze
Wolfheze – Verschwundenes Dorf Wolfheze

Bekijk de video