Arnheim – Presickhaeffs Huys
M3
Arnhem
1358

Arnheim – Presickhaeffs Huys

Arnheim – Presickhaeffs Huys
Arnheim – Presickhaeffs Huys
Arnheim – Presickhaeffs Huys
Arnheim – Presickhaeffs Huys
Arnheim – Presickhaeffs Huys
Arnheim – Presickhaeffs Huys
Arnheim – Presickhaeffs Huys
Arnheim – Presickhaeffs Huys

Das Presickhaeffs Huys ist eins der wenigen mittelalterlichen Häuser, die in Arnheim erhalten geblieben sind. Das schöne Tor an der Kerkstraat ist der ehemalige Hintereingang. Der älteste Teil des Hauses stammt aus dem Jahr 1358. 

Treppengiebel
Eigentlich ist das Presickhaeffs Huys ein Doppelhaus. Der Eingang des Gebäudes lag bis ins 16. Jahrhundert an der Koningstraat. So zeigt sich unmittelbar, wir groß und wichtig das Gebäude gewesen ist. Der älteste Teil des Hauses stammt aus dem Jahr 1358. Kurze Zeit später wurde ein neuer Flügel gebaut, dessen hübscher Treppengiebel in Richtung der Eusebiuskirche weist. Dieser Flügel von 1368 ist noch fast intakt. Nur wenige Jahre nach 1555 wurde das Haus an der Rückseite, also an der Kerkstraat, erweitert. Auch dieser Flügel bekam einen schönen Treppengiebel.

Bewohner
Das große Presickhaeffs Huys lag nahe der Eusebiuskirche, dem Rathaus und dem Hof von Geldern. Kein Wunder, dass hier immer reiche, bedeutende Menschen gewohnt haben. Sie waren beispielsweise als Händler, Schöffe, Bürgermeister, Kanzler oder Präsident des Hofes von Geldern tätig. Der erste namentlich bekannte Bewohner ist Gelis Ingen Nulandt, dreimaliger Bürgermeister von Arnheim (irgendwann zwischen 1420 und 1460). Nulandts Nachfahren verkauften das Haus 1515 an Bernt van Presickave, der ebenfalls Bürgermeister von Arnheim wurde. Sein Name ist bis heute mit dem Haus verbunden.

Restaurant
1795 wurde das Gebäude als Teehaus in Gebrauch genommen. Bis 1944 blieb es ein Restaurant. Alte Arnheimer kennen es noch als Café Odeon. Nach dem Krieg wurde das Haus restauriert, es folgte ein jahrelanges Tauziehen um seine endgültige Bestimmung. Seit 2006 befindet sich ein Modegeschäft darin.

Arnheim – Presickhaeffs Huys
Arnheim – Presickhaeffs Huys
Arnheim – Presickhaeffs Huys
Arnheim – Presickhaeffs Huys
Arnheim – Presickhaeffs Huys
Arnheim – Presickhaeffs Huys
Arnheim – Presickhaeffs Huys
Arnheim – Presickhaeffs Huys
m03-nl_lo
2:02