Nimwegen – Turm Kronenburgertoren
M23
Nijmegen

Nimwegen – Turm Kronenburgertoren

Der Bau der Stadtbefestigung begann im 13. Jahrhundert. Der Kronenburger- oder Pulverturm stammt aus dem Jahr 1425. Wie der Name schon vermuten lässt, wurde hier Schießpulver gelagert. Der Turm ist 30 Meter hoch und hat zwei Wehrgänge.

Höhe
Der Turm ist so hoch, da er einst ein wichtiger Teil der zweiten mittelalterlichen Stadtmauer war. Hier bog die Mauer nach Osten ab. Der Pulverturm war also ursprünglich ein Eckturm. Später wurde die Ummauerung der Stadt nach Süden erweitert. Die Mauer erhielt ihren heutigen Verlauf, in Richtung des etwas abseits gelegenen Rondells, des Roomse Voet“.

Imposanter Wehrturm
Es ist ein wenig seltsam, dass der Pulverturm das späte Mittelalter überlebt hat. Nach der Einführung der Kanone im 15. Jahrhundert waren hohe Türme in der Stadtmauer nicht mehr sinnvoll. Denn bei einem Beschuss konnten sie leicht einstürzen. Daher wurden fast alle Wehrtürme in jener Zeit abgerissen. Heute ist der Turm zweifellos der imposanteste Wehrturm in den Niederlanden.

Festungsstadt
Nimwegen war bis weit ins 19. Jahrhundert eine Festungsstadt, umgeben von 6 Kilometern Stadtmauer und rund 25 Türmen und befestigten Toren. Innerhalb der Mauern lebten 25.000 Einwohner, zusammengedrängt in 2.400 Häusern. Die hygienischen Zustände ließen zu wünschen übrig. Aber die Stadt durfte nach Maßgabe des Kriegsministeriums nicht außerhalb der Mauern erweitert werden. Die Stadtmauern wurden daher als sehr beklemmend empfunden.

Landschaftspark
Im Jahre 1874 trat das neue Festungsgesetz in Kraft. Endlich konnten die verhassten Stadtmauern abgerissen werden. Zwei Jahre später begann man, große Teile der Stadtmauer zu schleifen. Erfolgreich plädierte man für den Erhalt eines Teils der Mauer rund um den monumentalen Pulverturm. Am Fuß des Turms wurde der Stadtgraben zu einem elegant geschwungenen Teich umgestaltet. Der Turm und ein Stück Stadtmauer erhielten die Rolle einer mittelalterlichen Burg in einem romantischen Landschaftspark.

Kronenburgertoren

m23-nl_lo
2:57